fbpx

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

dogsdeals.de ist ein Dienst der
ConTex GmbH
Geschäftsführer: Swen Tröster
Friedrich-Händel-Straße 1
66497 Contwig

Fon +49 6332 99 79 120
E-Mail: mail(at)dogsdeals.de

– im folgenden „DOGSDEALS" genannt –

1. Allgemeines/Geltung

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DOGSDEALS gelten für sämtliche geschlossenen Verträge über die Schaltung von Online-Werbemittel auf dem Portal DOGSDEALS.

Geschäftsbedingungen der werbenden Kunden von DOGSDEALS oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn DOGSDEALS ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 BGB. Unternehmer in diesem Sinne sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Vom Vertragsschluss ausgeschlossen sind Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.

2. Werbeauftrag
a) Allgemeines

Ein Werbeauftrag im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Schaltung eines Werbemittels auf der Plattform DOGSDEALS oder den Social Media Kanälen von DOGSDEALS zum Zwecke der Verbreitung.

Bezüglich der Schaltung von Werbeaufträgen gelten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie das Preis- und Leistungsverzeichnis von DOGSDEALS. Sofern ein Werbemittel zusätzlich über die Social Media Kanäle von DOGSDEALS verbreitet wird, gelten ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen/Nutzungsbedingungen des jeweiligen Kanals, sowie deren Datenschutzbestimmungen.

DOGSDEALS ist berechtigt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. DOGSDEALS wird den Kunden hierzu rechtzeitig über die Änderungen unterrichten. In der Regel geschieht dies durch einen Hinweis in der Auftragsbestätigung.

b) Werbemittel

Die Formate, Dauer und Bepreisung der Werbemittel sind dem Preis- und Leistungsverzeichnis von Dogsdeals zu entnehmen. Die Schaltung von Sonderformaten, sog. Ad-Specials, ist nur nach Rücksprache und Abstimmung mit DOGSDEALS möglich.

c) Vertragsschluss

Sämtliche Angebote von DOGSDEALS sind freibleibend und stellen lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten durch den Kunden dar. Der Vertrag zwischen DOGSDEALS kommt durch schriftliche oder per E-Mail erfolgende Bestätigung des Werbeauftrags zustande. Auch fernmündlichen oder mündlichen Bestätigungen liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.

Sofern eine Werbeagentur ein Werbemittel beauftragt, so kommt der Vertrag im Zweifel mit dem Kunden zustande. DOGSDEALS behält sich vor, einen Mandatsnachweis von der Werbeagentur zu verlangen.

d) Abwicklungsfrist

Sofern zwischen den Parteien kein individueller Zeitraum zur Schaltung des Werbemittels vereinbart ist, so ist DOGSDEALS berechtigt das Werbemittel nach Ermessen innerhalb eines Jahres seit Vertragsschluss zu schalten.

e) Verschiebung

Sofern zwischen den Parteien ein individueller Zeitraum zur Schaltung des Werbemittels vereinbart ist, so ist eine gebührenfreie Verschiebung des geplanten Zeitraumes nur bis spätestens 7 Werktage vor dem Veröffentlichungstermin möglich. Die Verschiebung steht unter dem Zustimmungsvorbehalt von DOGSDEALS und dem Vorhandensein entsprechender Kapazitäten. Wird eine Verschiebung später in Auftrag gegeben, so wird der volle sich aus dem Preis-Leistungsverzeichnis ergebende Preis fällig. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

f) Stornierung

Sofern zwischen den Parteien ein individueller Zeitraum zur Schaltung des Werbemittels vereinbart ist, so ist eine gebührenfreie Stornierung des Auftrags nur bis zu 7 Werktage vor dem vereinbarten Veröffentlichungszeitpunkt möglich. Hiernach wird der volle sich aus dem Preis-Leistungsverzeichnis ergebende Preis fällig. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

3. Leistungsstörungen

Fällt die Veröffentlichung des beauftragten Werbemittels aus Gründen aus, die DOGSDEALS nicht zu vertreten hat, insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streiks, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten (z.B. anderen Providern, Social Media Anbietern), Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren Gründen, so wird die Durchführung des Auftrags nach Möglichkeit nachgeholt. Bei Nachholung in angemessener und zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch des Anbieters bestehen.

DOGSDEALS gewährt eine Wiedergabe der Werbemittel, die dem üblichen technischen Standard entspricht. Eine Gewährleistung für unwesentliche Fehler wird nicht übernommen. Insbesondere übernimmt DOGSDEALS keine Gewährleistung dafür, dass sämtliche Werbemittel auf Nutzerendgeräten vollständig und korrekt anzeigbar sind.

4. Bereitstellung der Werbemittel

Der Kunde liefert die gebuchten Werbemittel spätestens 10 Tage vor dem vereinbarten Schalttermin. Der Kunde stellt sicher, dass die Werbemittel vollständig, fehlerfrei und in geeigneter Form zur Verfügung gestellt werden. Eine dahingehende Prüfung findet seitens DOGSDEALS nicht statt. Werden DOGSDEALS allerdings ungeeignete, unvollständige oder fehlerhafte Werbemittel geliefert, so behält sich DOGSDEALS vor, die Werbemittel nicht zu veröffentlichen. DOGSDEALS wird sich in zumutbarer Weise bemühen, den Kunden hierüber zu unterrichten. Der Vergütungsanspruch von DOGSDEALS bleibt hiervon unberührt. Sofern dies für die ordnungsgemäße Darstellung notwendig erscheint, ist DOGSDEALS darüber hinaus berechtigt, aber nicht verpflichtet, die zur Verfügung gestellten Werbemittel zu bearbeiten.

5. Ablehnung von Werbemitteln

DOGSDEALS behält sich vor, Werbemittel abzulehnen oder die Veröffentlichung auszusetzen, wenn deren Inhalt gegen geltendes Recht verstößt oder deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde. DOGSDEALS unterrichtet den Kunden hiervon in Schrift- oder Textform.
Der Kunde ist dazu berechtigt, eine geänderte Version des Werbemittels zur Verfügung zu stellen. Hierfür gelten Ziffer 1 d und e entsprechend.

6. Rechte an den Werbemitteln

Der Kunde versichert, dass er für die einzelnen Elemente und den Inhalt des Werbemittels alle erforderlichen Rechte innehat und bei der Gestaltung nicht gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt. Gleichzeitig stellt er DOGSDEALS von allen Ansprüchen Dritter wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen frei. Dies gilt ebenso für die Verletzung geistigen Eigentums Dritter. Der Kunde verpflichtet sich ferner zur Unterstützung von DOGSDEALS bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten und zur Freistellung der Kosten für die Rechtsverteidigung.

7. Rügepflicht

Der Kunde hat das durch DOGSDEALS geschaltete Werbemittel unverzüglich nach Schaltung auf Mängel zu prüfen und etwaige Mängel zu rügen. Die Rügefrist beginnt bei offenen Mängeln mit der Einschaltung des Werbemittels, bei verdeckten Mängeln mit ihrer Entdeckung. Unterlässt der Kunde die fristgerechte Mängelrüge, so gilt die Einschaltung des Werbemittels als genehmigt. Der Kunde trägt in diesem Fall die Kosten für etwaige von ihm gewünschte nachträgliche Änderungen.

8. Haftung

Schadensersatzansprüche gegenüber DOGSDEALS sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, einschließlich unerlaubter Handlung, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, ersparte Aufwendungen, aus Schadenersatzansprüchen Dritter sowie auf sonstige mittelbare Folgeschäden können nicht verlangt werden. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet DOGSDEALS für jede Fahrlässigkeit bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens, höchstens jedoch bis zur Höhe des Preises des Werbemittels. Gegenüber Kaufleuten ist in jedem Fall die Haftung für grobe und leichte Fahrlässigkeit, bei Erfüllungsgehilfen, die nicht gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte sind, auch für Vorsatz, auf den üblicherweise und typischerweise in derartigen Fällen voraussehbaren und vom Kunden nicht beherrschbaren Schaden begrenzt.

9. Verzug/Kündigung
a) Verzug

Bei Zahlungsverzug ist DOGSDEALS dazu berechtigt die weitere Ausführung des beauftragten Werbemittels bis zur vollständigen Zahlung auszusetzen.

b) Kündigung

Beiden Parteien ist ein Recht zur außerordentlichen Kündigung vorbehalten. DOGSDEALS ist zur außerordentlichen Kündigung insbesondere dann berechtigt, wenn der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung nicht nachkommt oder gegen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder geltendes Recht verstößt. DOGSDEALS ist im Falle der außerordentlichen Kündigung dazu berechtigt die Schaltung des Werbemittels unmittelbar zu beenden.

10. Zugriffszahlen

Sofern vereinbart, wird DOGSDEALS die Zugriffszahlen dem Kunden innerhalb von 14 Werktagen nach Ausführung des Werbemittels mitteilen.

11. Datenschutz

Der Kunde nimmt davon Kenntnis, dass DOGSDEALS personenbezogene Daten auf Grundlage von art- 6 lit.b DSGVO verarbeitet. Zu den Einzelheiten wird auf die Datenschutzerklärung in der jeweils gültigen Fassung abrufbar unter www.dogsdeals.de/datenschutz werwiesen.

12. Schlussbestimmungen
a) Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der Sitz von DOGSDEALS.

b) Gerichtsstand, anwendbares Recht

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem Auftragsverhältnis ist der Sitz von DOGSDEALS. Sämtliche Rechtsbeziehungen aus diesem Vertrag unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

c) Salvatorische Klausel

Eine etwaige Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten evtl. ausfüllungsbedürftiger Lücken.

Made with love © DOGSDEALS 2020. All rights reseved.